Logo

Buchmesse Rheinland-Pfalz
stöbern - staunen - lesen ©

vom 29.-31. Mai 2015 in der Alten Lokhalle in Mainz

Unterstützt von:

Lotto
Börsenverein
ISB
Kultursommer
Home
     

Gewinner der Umfrage zur 1. Buchmesse RLP

Geschäftsführer Klaus Feld des Landesverbands HRS zog die Gewinner

Zehn Büchergutscheine im Wert von je 50 Euro waren für die Teilnahme an einer Umfrage unter den Besuchern der 1. Buchmesse Rheinland-Pfalz vom 16.-18. Mai 2014 in der Alten Lokhalle Mainz vom Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland im Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgeschrieben worden. 20 Fragen mussten beantwortet werden. Darunter, wodurch der Besucher von der neuen Buchmesse erfahren hatte, wie er dorthin gekommen war und welchen Eindruck er von der Buchmesse gewonnen hatte. Rund 1.000 Teilnahmekarten befanden sich am Ende der Buchmesse in der Sammelbox, aus denen jetzt Klaus Feld die zehn Gewinner zog. Diese sind:
Silke Wrzodek aus 55276 Dienheim
Marie-Luise König aus 56288 Kastellaun
Gerda Drewicke aus 55296 Harxheim
Uschi Wackermann aus 56133 Fachbach
Thomas Hollenbach aus 55128 Mainz
Emanuel Rösch aus 55218 Ingelheim
Rita Mintgen aus 56745 Bell
Andreas Stahl aus 35759 Driedorf-Waldaubach
Hansjürgen Dörr aus 55116 Mainz
Dorothea Winterling aus 65933 Frankfurt

Wir gratulieren. Den Gewinnern gehen die Gutscheine in den nächsten Tagen zu.

Klaus Feld zieht die Gewinner
Klaus Feld zieht die Gewinner (c) Barbara Jost

Buchmesse Rheinland-Pfalz übertraf alle Erwartungen

Mainz - Knapp 8.000 Besucher konnten die 76 Aussteller an den drei Messetagen in der Alten Lokhalle Mainz begrüßen. Das Motto "stöbern - staunen - lesen" zog zur Freude der Organisatoren auch sehr viele junge Menschen und Familien an, die sich über die Neuerscheinungen der Verlage informieren wollten und Interesse an den Lesungen und Vorträgen der rund 100 Autoren zeigten. Auch die Highlight-Veranstaltungen auf der großen Saalbühne mit Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer im Rahmen der sonntäglichen SWR1-Sendung "Leute" mit Katja Heijnen und dem Star-Stern-Fotografen Harald Schmitt, dem Fernsehkoch Johann Lafer und dem Sänger und Entertainer Thomas Anders fanden großen Zuspruch.

Professor Doktor Jürgen Hardeck, der Geschäftsführer des Kultursommers Rheinland-Pfalz (c) Stefan Sämmer
Prof. Dr. Hardeck eröffnet die Messe
Die Messe, die im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz stattfand, wurde von Prof. Dr. Jürgen Hardeck in Anwesenheit vieler prominenter Gäste eröffnet, gefolgt von Grußworten des Mainzer Oberbürgermeisters Michael Ebling, der sich wünschte, dass in Zukunft diese neue Landesmesse einen festen Platz in der Kultur- und Literaturszene von Mainz einnehmen werde. Grußworte des Mainzer Oberbürgermeisters Michael Ebling
(c) Stefan Sämmer
Grußworte des Mainzer Oberbürgermeisters Michael Ebling
Die 12 Preisträger mit Magnus Schneider
(c) Stefan Sämmer
Die 12 Preisträger mit Magnus Schneider
Der Eröffnungstag war vor allem Kindern und Jugendlichen gewidmet. So fand gleich nach der offizielle Eröffnung die Preisverleihung des Kurzgeschichten-Schreibwettbewerbs der Lotto Rheinland-Pfalz-Stiftung statt. Zwölf Jungautorinnen und -autoren erhielten stolz das druckfrische Buch mit ihren Kurzgeschichten vom Vorstandsvorsitzenden der Lotto-Stiftung, Magnus Schneider, überreicht.
Dann wurden die drei Umschläge mit den Namen der Nachwuchsautoren geöffnet, deren Geschichten der Jury besonders gut gefallen hatten. Den dritten Platz belegte Louisa Geibel (15) aus Bingen, den zweiten Fede Erlewein (10) aus Bad Dürkheim und den ersten Platz Alina Behrendt (15) ebenfalls aus Bingen. Dieses Buch mit den zwölf Geschichten und dem Titel "Von COOL bis UNCOOL" ist ab sofort im Buchhandel erhältlich. Die drei stolzen Siegerinnen
(c) Stefan Sämmer
Die drei stolzen Siegerinnen
Großes Lob erhielten die vier Verlage, die die gesamte Messe zusammen mit der Landesgruppe RLP des Landesverbands Hessen, Rheinland-Pfalz-Saarland im Bör-senverein des Deutschen Buchhandelt ehrenamtlich über gut ein Jahr vorbereitet und organisiert hatten. Die Verleger Donata Kinzelbach und Arne Houben meinten übereinstimmend: "Aus jeder Perspektive eine großartige Messe, an der sich die Teilnahme gelohnt hat." Begeisterung auch unter den Journalisten, wie ersten Presseberichte gleich nach dem Eröffnungstag zeigten. Die Besucher Christiane und Horst Stein waren sogar der Meinung: "Wir sind fast jedes Jahr in Frankfurt auf der Buchmesse. Aber diese Messe hier hat eine ganz andere Ausstrahlung auf den Besucher. Vor allem bekommt man hier die Gelegenheit, einmal mit Verlegern und Autoren in einen persönlichen Kontakt zu treten. Hier verwirklicht sich frei nach Goethe Wer vieles bietet, wird vielen etwas bieten und jeder geht zufrieden dann nach Haus."
Blick in die Messhalle(c) Stefan Sämmer
Blick in die Messhalle"
Schon jetzt haben sich viele Aussteller für eine Teilnahme an der nächsten Buchmesse Rheinland-Pfalz entschieden, obwohl der Termin für 2015 noch nicht feststeht. Doch dieser wird sicherlich in Kürze festgelegt werden.

Pressekonferenz mit Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, Doris Ahnen

Mainz - Am 7. Mai fand im Minsterium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur eine gut besuchte Pressekonferenz zur Vorstellung der 1. Buchmesse Rheinland-Pfalz statt.
Die Schirmherrin der Buchmesse Rheinland-Pfalz, Ministerin Doris Ahnen, informierte die anwesenden Journalisten über das Engagement der Landesregierung zur Förderung der Literatur in Rheinland-Pfalz. Dabei stellte Sie das umfangreiche Programm vor und lobte die Vielfalt der Aussteller, die sich auf der Buchmesse der Öffentlichkeit präsentieren werden. Sie bedankte sich bei dem Organisationsteam für die enorme ehrenamtliche Arbeit. Ministerin Doris Ahnen
(c) Helmut Ruppert
Barbara Jost, die stellvertretende Vorsitzende des Landesverbands Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland e.V. im Börsenverein des Deutschen Buchhandels, ergänzte: „Wichtig ist aus meiner Sicht, dass durch die Buchmesse gerade im Land der Wiege des gedruckten Buches das Buch wieder stärker in den Fokus des öffentlichen Interesses gestellt und damit die gesamte Buchbranche gestärkt wird.“

Der Pressesprecher der Buchmesse, Verleger Harry P. Jost, merkte an: „Das Interesse der Verlage als Aussteller auf der Buchmesse Rheinland-Pfalz war sehr groß, gemeinsam haben wir ein interessantes Rahmenprogramm gestaltet. Jetzt hoffen wir auf die Unterstützung der Medien, damit auch das Besucherinteresse geweckt wird.“

Die ausführlichen Pressetexte finden Sie zu Download unter fogenden Links:

Büchervielfalt zum Anfassen

1. Buchmesse Rheinland-Pfalz öffnet die Tore

Mainz - "Es muss etwas geschehen", sagten sich vier Verlage aus Rheinland-Pfalz und fanden in Kultur-Staatssekretär Walter Schumacher nicht nur ein offenes Ohr sondern auch tatkräftige Unterstützung. So erarbeitete man im Sommer 2013 zusammen mit dem gerade durch Fusion erweiterten Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland im Börsenverein des Deutschen Buchhandels ein umfangreiches Konzept. Die Idee hierbei basierte auf dem Umstand, dass es in Rheinland-Pfalz überwiegend kleinere und kleine, aber sehr engagierte Verlage und Spartenverlage gibt, die sich aber die enormen Kosten einer Teilnahme an den großen Buchmessen in Frankfurt und Leipzig nicht leisten können. Vorbilder für das Konzept waren die bereits existierenden Büchertage und Buchmessen in anderen Bundesländern und größeren Städten. Doch zu Beginn ahnte keiner, was an Arbeit in der Vorbereitung einer solchen Messe steckt, zumal wann man nur zu viert ist. Denn es galt nicht nur eine finanzierbare Halle zu finden, in der man ein paar Tische aufstellt, sondern – was die Präsentation der 1. Buchmesse Rheinland-Pfalz betraf – wollte man sich an den großen Messen orientieren. Bekannte und beliebte Autoren mussten gefunden, das Interesse der Medien geweckt und interessante Rahmenprogramme entwickelt werden.
Drei Faktoren kamen dem Organisationsteam zu Hilfe. Zum einen konnte Ministerin Doris Ahnen als Schirmherrin gewonnen werden, zum anderen war die Hälfte der Ausstellungsfläche in der Alten Lokhalle Mainz, in der man sich präsentieren wollte, bereits durch spontan entschlossene Frühbucher belegt und schließlich integrierte der Kultursommer Rheinland-Pfalz die Buchmesse in sein Veranstaltungsprogramm 2014. Außerdem war die Nachfrage der Aussteller nach Buchpräsentationen und Autorenlesungen so groß, dass neben der geplanten Bühne in der Messehalle eine weitere Bühne im Foyer und ein Leseforum für größere Veranstaltungen eingerichtet werden mussten. Schon Ende 2013 war klar, dass man trotz engstem Zeitplan nicht alle Wünsche nach Teilnahme an der Messe oder der Ausrichtung von Lesungen erfüllen konnte. Im Messekalender findet man nun 76 Aussteller und über 100 Veranstaltungen mit interessanten und auch recht brisanten Themen.
Von Anfang an war den Initiatoren klar, dass vor allem das Buch wieder stärker in den Fokus des öffentlichen Interesses gestellt und damit eine Brücke zwischen Verlagen und dem Buchhandel geschlagen werden sollte. Ebenso wichtig schien es den Verantwortlichen das Leseinteresse in allen Bevölkerungsschichten, unter besonderer Berücksichtigung von Kindern und Jugendlichen, zu wecken. Deshalb konzipierte man einen Kurzgeschichten Schreibwettbewerb für 10- bis 18jährige und fand sehr schnell einen ebenso engagierten Sponsor für dieses Vorhaben: die Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung. So werden am Eröffnungstag der 1. Buchmesse Rheinland-Pfalz, dem 16. Mai, 12 Jungautorinnen und -autoren vorgestellt, deren Geschichten von einer Jury aus der Vielzahl der Einsendungen nominiert wurden und nunmehr in dem Buch "Von COOL bis UNCOOL" präsentiert werden. Die drei besten Geschichten daraus werden aber erst auf der Saal-Bühne nach guter Hollywood-Manier "The winner is ..." prämiert. Am Nachmittag findet außerdem im Leseforum der Landesentscheid RLP im Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels statt.
An den beiden anderen Buchmessetagen treten neben vielen bekannten und beliebten Autoren der Aussteller auch Johann Lafer, Thomas Anders und Harald Schmitt in einstündigen Talkshows mit Trixi Kuklinski auf und am Sonntag überträgt SWR1 live die Sendung "Leute" von 10 bis 12 Uhr mit dem Arzt und Buchautor Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer im Gespräch mit Katja Heijnen. An allen Tagen, 16.-18. Mai, ist die Buchmesse von 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Neben ausreichend kostenlosen Parkplätzen und einem sehr guten Anschluss öffentlicher Verkehrsmittel, gibt es in der behindertengerechten Halle einen Imbissstand mit kleinen Gerichten und einer Auswahl an Getränken und einen kleinen KiGa-Raum. Die große Attraktion für Besucher mit Foto- und Videokamera oder Handy ist "Das fesselnde Buch", in das sich jeder Besucher im wahrsten Sinne des Wortes fesseln und dabei fotografieren oder filmen lassen kann. Umfangreichere Informationen und das komplette Messeprogramm findet man unter www.buchmesse-rheinland-pfalz.de und bei Facebook.

"Leckeres" auf der Buchmesse Rheinland-Pfalz

Der Messekatalog ist da

Vom Fernsehstudio zur Buchmesse Rheinland-Pfalz - Thomas Anders auf der großen Hallen-Bühne

39 Nominierungen und rund 100 Einzelveranstaltungen - Vorbereitungen der Buchmesse Rheinland-Pfalz im Zeitplan

Vorauswahl hat begonnen - Erste Nominierungen im Schüler-Schreibwettbewerb zur 1. Buchmesse Rheinland-Pfalz

Junge Sieger auf der 1. Buchmesse Rheinland-Pfalz

1. Buchmesse Rheinland-Pfalz "ausverkauft"

1. Buchmesse Rheinland-Pfalz - Vorbereitungen sind in vollem Gang


Vorsicht Buch!